tonight: indiana snidi und die begrüssung der verwandten

.. und, hesch scho vieu verwandti akkumuliert?

akkumuliert?

eh, jo, haut gsammlet, begrüesst, verwärtet ;)

:) nei no nid würklech...

mir gfaut speziel 'verwärtet' *g*

:) wär bi einige o das einzig wahre...

tja, das gitz i jeder familie ;)
i ha üt z' vergnüege ;)

oh du fröhliche

drbii wärde de ou no aui seelig!
oder emu fasch aui (bis uf die verwärtete ;))

he he, nid so mackaber...

<grins>hehe</grins>

----

und, isches schön gsi geshcter am abe ? :)

greezi. äs geit scho witer mit verwärte... ;) cu

was wosch scho ume gah? schöne
und la no es paar übrig :)

di chöme ja nächschts jahr wider ;)

ja wed nid grad aui verwärtisch scho ja...

alle jahre wieder...
pfff... wie anstrengend.

äs git lüt wo säge dass verwandti wie schampiniongs i dunkle chäuer en masse wachse.

:) lol, sher geil...
bi üs si itse o grad die erschte itroffe...
bi froh we das ume verby isch..

rotfl

git wenigschtens öpis guets ässe:)
fondue (mit fleisch ) weiss nid wime das schribt :)

hehe : 'uuh, bisch du aber gwachse..' *gg*
fondue bour..dings..ions?

ja so tönts aube wenni nach dütschladn zu üsne angere verwandte gah...au jahr zgliche

ja so in etwa..

moment...schneu ga grüetzi säge :)

aschta la vista

demnächst: 'indiana snidi und die begrüssung der verwandten' ...

todesmutig wagt sich indiana in den keller. bedrohlich zeichnen nich die champignons-kisten im dunkeln ab. langsam öffnet sich der deckel und ein verwandter schaut mit blinzelnden augen heraus.

...to be continued...

sehr, sehr geil...du sötisch mau sones gschichtli schribe..
ha afang mau es guets glas ginar hingeregworfe...:)
de isches mir ner mau meh oder weniger egau wer aus da isch und was die so säge...
de fani de mau ah, die verfulete champignons afa zverwärte :)

zitternd streckt indiana dem verwandten die hand zum gruss entgegen. dieser ergreift sie und schüttelt kräftig. was der verwandte wohl von idiana will? und was hat es mit dem vergifteted ginar auf sich? und wird es indiana auch dieses mal gelingen zu entkommen? fragen über fragen!

...to be continued...

he he...i mache grad e kopie vo dim züg...wo hani de mini peitsche? :)

total geschafft schleppt sich indiana mit dem verwandten wieder die kellertreppe hoch. dann ist plötzlich aus dem wohnzimmer ist ein bedrohliches gemurmel zu vernehmen. noch mehr verwandte? aber es hat doch gar nicht so viele champignons-kisten im keller! langsam tut der vergiftete ginar seine wirkung. als indiana die oberste treppenstufe erreicht erblickt er gerade noch ein wohnzimmer voller verwandte, dann schwinden ihm die sinne. ist das das ende? übernehmen jetzt die verwandten die weltherrschaft?

...to be continued...

phu, chunt mir fashc so vor...bi grad fertig mit ässe...mage voue buch. u du? heshc o scho gspisse?

als indiana wieder zu sich kommt ist es dunkel. er versucht sich zu bewegen, aber seine arme sind am stuhl festgebunden. auf dem tisch vor ihm liegen die überreste eines fondue bourginions. ein schrecklicher verdacht keimt in ihm auf: die verwandten haben ihn damit gefüttert! wird es indiana gelingen vom stuhl loszukommen? und wer hat eigentlich den ginar vergiftet?

...to be continued...

hmm.. das chönnt no bös ände... äs geit irgendwie zimlich abwärts mit dr! ;)

fingsc? i gseh angers...:)
wie loufts bi dir?

scho aui wider wäg ;)

sicher?
du hesches schön

doch dann erinnert sich indiana an sein neues victorinix(tm) sackmesser. mit etwas winden und würgen hat er die stricke schnell durchschnitten. was wird indiana finden, wenn er das licht wieder einschaltet? und wo sind all die verwandten geblieben? mit einem letzen schluck ginar macht sich indiana auf den weg um der sache auf den grund zu gehen!

...to be continued...

du sötisch es buech schribe...i lache mi hie fashc schreg

nach einer weile entdeckt indiana eine humusspur auf dem boden. er folgt der spur. sie führt direkt in den keller! soll indiana einen weiteren gang in den keller ins verderben wagen? und warum steht da schon wieder eine halb volle flasche ginar auf der treppe?

...to be continued...

im keller angelangt wabert indiana grauer kalter nebel entgegen. ein mattes licht scheint in einer ecke der indiana vorher noch nie beachtung geschenkt hat. vorsichtig nähert sich indiana der erscheinung. eine öffnung in der wand! indiana zwängt sich duch den schmalen spalt. was wird indiana hinter der öffnung erwarten? und warum haben die verwandten ihn mit fondue bourginions gefüttert? wieder mal fragen über fragen!

...to be continued...

was tribsch du eigentlich no so lang vorem PC?

ein dumpfer erdiger geruch schlägt indiana entgegen. duch den grauen nebel kann er hunderte, ja unzählige kisten fein säuberlich aufgereiht und gestapelt in einer endlos hoch erscheinenden halle erkennen. ein schild auf einer der nächsten kisten erweckt indianas aufmerksamkeit. welches geheimnis verbirgt sich in den kisten? und was steht eigentlich auf dem schild? leise nähert sich indiana der fraglichen kiste!

...to be continued...

i schriibe schtoris ;)

in für indiana leicht lesbarer sumerischer keilschrift steht da: 'warnung: darf nur mit fondue bourginions und ginar gefüttert werden. warnung: kiste nur im notfall öffnen!' etwas ratlos überlegt sich indiana was das bedeuten könnte. dann trifft ihn die erkenntnis wie ein donnerschlag! welches schreckliche geheimnis hat indiana entdeckt?

...to be continued...

wie ein puzzle fügt sich stein zu stein! der erdige geruch, die kisten, der ginar und die humusspur!

...to be continued...

eifach zviu...
isch das es hobby vo dir? :)
so chline detektiv?

sou ig witerfahre? *g* äs chönnt no schlimmer wärde!

plötzlich ein knall! indiana dreht sich blitzartig um und kann gerade noch erkennen, wie sich die öffnung schliesst! auf der innenseite wird ein verrostetes werbeschild sichtbar: 'lagerraum "champignons & verwandte & cie" '. indiana sieht seine schlimmsten befürchtungen bestätigt: er ist in einer verwandten-kultur gelandet! ist das wieder mal das ende?

...to be continued...

und noch ein verdacht! die attacke mit dem vergifteten ginar und dem fondue bourginions! war das ein hinterlistiger versuch, aus ihm einen verwandten zu machen? ein äusserst beunruhigender gedanke!

...to be continued...

während indiana so grübelnd dasteht beginnen sich plötzlich bei ein paar kisten, die nur ein paar meter entfernt sind, knarrend die deckel zu heben. wie erstarrt muss indiana mitansehen, wie aus jeder kiste ein neuer verwandter steigt! verzweifelt sucht indiana einen fluchtweg!

...to be continued...

gierig strecken die den kisten entstiegenen verwandten indiana die hände entgegen. was für ein grässliches ende! wird es indiana auch dieses mal gelingen zu entkommen? die aussichten stehen extrem schlecht!

...to be continued...

die öffnung hinter ihm ist nicht wieder aufzukriegen; daher ergreift indiana die flucht nach oben! immer mit den füssen auf sich gerade öffneneden kistendeckeln stehend klettert er nach oben, weg von den gierigen grüssenden händen. nach einer kleinen stärkung aus einer zufällig auf einer kiste gefundenen flasche ginar erreicht indiana die oberste kiste. über ihm scheint die sonne in unerreichbarer höhe duch eine dachluke. und dann beginnt sich der deckel unter seinen füssen zu heben! noch ein verwandter? war die ganze kletterei umsonst?

...to be continued...

geistesgegenwärtig zückt indiana seine ebenfalls neue peitsche 'domina(tm)' und zieht sich damit zum dachfenster hoch!

...to be continued...

unermüdlech :)
aber geil

i bi de ner mau weg...ga no chlei furt. muesm mi vo mine abentür erhole :)
wünsche dir no e schöne abe und e besinnlechi zyt ...*g*

hehe.. wär weis, obs scho fertig isch ;)
cu

ja das weissi ja no nid :)
darfsch gern no fertig dichte :)

äs wird gäng wi schwiriger ;)

das isch eso...

dank victorinix(tm) ist das dachfenster schnell geöffnet und indiana klettert ins freie. erstaunt blickt er sich um. er befindet sich in der garage im keller vom nachbarhaus. das dachfenster ist eigentlich ein senklochdeckel für die kanalisation! schnell schiebt indiana einen schweren schrank auf den senklochdeckel und schleicht aus dem haus. wieder geht ein abenteuer von indiana dem ende zu! doch: warum wachsen die verwandten in der kanalisation? und was wird nächstes jahr passieren, wenn der nachbar die garage aufräumt? fragen über fragen!

...is this the end?...

nun ja. vielleicht. jedenfalls bis zum nächsten abenteuer von indiana snidi. denn das grauen wartet im keller und in der kanalisation vom nachbaren!

...the end...

27. Dezember 2002, muuuh (a) kuh-auf-der-weide (punkt) ch